Weiterführende Informationen


Wie bleibt/wird man gesund?

Die sechs Schlüssel zu vollkommener Gesundheit

Weitere Themen:

1. Der erste Schritt besteht darin, die grundlegende Ursache für Krankheiten abzustellen. Es beginnt immer damit, seine Gedanken und Gefühle zu ändern. Sie sollten herausfinden, wer oder was auf Sie einen unterdrückerischen Einfluss ausübt und Sie zu negativen Gefühlen veranlasst. Der Verfall des Körpers beginnt mit selbstzerstörerischen Gedanken und Gefühlen wie z.B. Hass, Ärger, Kritik, Verdammung, Verurteilung, Beschuldigung, Selbstmitleid, Eifersucht oder Depressionen. Gute Gesundheit erfordert selbstbestimmte Emotionen, Sie kreieren gute Gedanken und Gefühle selbst. Liebe, Friede, Harmonie, Dankbarkeit und Lob bringen Leben und Licht in den Körper, sie erzeugen Energie, Vitalität und Fröhlichkeit. Sie sollten Vertrauen in sich selbst haben, das Leben lieben und offenherzig anderen gegenüber sein, dann sind Sie gesund. Die Energien und Hormone, die Sie damit freisetzen, erzeugen gewaltige Heilkräfte. Aber dieser Geisteszustand kann oft erst erreicht werden, wenn auch körperliche Blockaden und Ablagerungen entfernt wurden. Und selbst dann sollten Sie noch Ihren geistigen Weg gehen, um zwanghafte negative Emotionen loszuwerden.

2. Der zweite Schritt, um Krankheiten zu besiegen, besteht darin, Stauungen und Blockaden im gesamten Körper zu beseitigen. Einige Mediziner zielen mit ihrer Therapie einzig auf die Körperregionen, die offensichtliche Störungen aufweisen, aber es gibt keinen einzigen Körperteil, der nicht in Wechselbeziehung zum Gesamtorganismus steht. Sie können beispielsweise durchaus ein schmerzendes Knie heilen, indem Sie Ihre Leber wieder aktivieren. Es müssen somit jegliche Blockaden und Giftstoffe entfernt werden, beginnend mit den Darmablagerungen. Dadurch werden massenweise Gifte und Toxine entfernt und so die Organe stark entlastet. In der heutigen Zeit ist das Gebiss ein weiteres sehr wichtiges Zentrum, das von Schwermetallen und Keimen befreit werden muss.

3. Der dritte Schritt in Richtung Gesundheit besteht darin, keine Speisen mehr zu sich zu nehmen, die weder Enzyme, noch Lebenskraft, noch Nährwert enthalten, denn leblose "Nahrung" verursacht die Bildung von Schleim, Giftstoffen und Stauungen, speziell im Darmtrakt (Verstopfung). Die Schichten von aus hart gewordenem Schleim (Mucoid-Schleimschicht) zusammengehaltenen Exkrement-Ablagerungen an der Darmwand sind die Ursache von mehr als 90% aller Krankheiten (mit Ausnahme von Verletzungen und Erbkrankheiten). Wie heißt es so treffend: "Der Tod kommt aus dem Darm". Und auch die Energie und das Leben kommt aus dem Darm, wenn man den Darm gereinigt und das Immunsystem wieder aufgebaut hat.

4. Der vierte Schritt zu andauernder Gesundheit besteht darin, den Körper mit den notwendigen Elementen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, essentiellen Aminosäuren, ungesättigten Fettsäuren etc. zu versorgen. Doch man kann diesen Schritt nicht erfolgreich durchführen, bevor der zweite Schritt zumindest ein gutes Stück weit fortgeschritten ist.

5. Der fünfte Schritt besteht darin, die Organe und Drüsen des Körpers zu regenerieren und zu stärken. Das heißt, die Verdauungsfunktion nach der Reinigung optimal wieder herzustellen und Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse und die anderen Drüsen zu reinigen und zu erneuern. Auch Herz, Lunge und Muskeln sollten gestärkt werden. Zuerst müssen jedoch die Stauungen und Blockaden restlos beseitigt sein.

6. Der sechste Schlüssel zur Gesundheit ist es, den Körper regelmäßig zu trainieren. Man sollte mindestens zweimal in der Woche ins Schwitzen kommen und Lungen und Herz intensiv fordern.

Die Natur besitzt ihre eigenen Heilmittel

Klingt das nicht plausibel? Diese natürlichen Vorgänge, diese sechs Schlüssel zur Gesundheit sind die Heilmittel der Natur, und sie sind von jedem von uns durchführbar. Leider werden sie von Medizinern größtenteils vernachlässigt. Das erklärt die vielen Fehlschläge. Denn selbst wenn ein Symptom erfolgreich kuriert wird, dauert es meist nicht lang, bis der Patient ein neues Leiden entwickelt. Der Grund dafür ist, dass nur das Symptom und nicht die Ursache beseitigt wurde. Der einfachste und wirkungsvollste Weg der Heilung ist fast immer, den Körper in den natürlichen Heilvorgängen zu unterstützen und die Blockaden dieses Systems wegzuräumen.

Die Schulmediziner gehen gegen Krebs vor, indem sie den Körper bestrahlen, ihn mit Chemikalien vergiften1 und Körperteile herausschneiden. Damit kann man tatsächlich die Krebszellen ausmerzen. Aber auch der Rest des Körpers wird stark geschädigt. Dabei war er doch vorher schon in einem so schlechten Zustand, dass er Krebs entwickelt hat. Warum sollte sich dieser Zustand durch weitere Schädigung bessern? Das macht überhaupt keinen Sinn. Die Mediziner ändern nichts an den Ursachen für die Krankheit. Sie verbessern nicht die Nahrungsgewohnheiten, geben keine Mineralien und Antioxidantien, verbessern nicht das Immunsystem, sie entschlacken nicht den Darm und machen entgiftende Maßnahmen. Ein berühmter Krebsforscher, Dr. Hardin Jones2, sagte: "Meine Studien haben schlüssig bewiesen, dass unbehandelte Krebsopfer tatsächlich viermal länger weiterleben als solche, die mit den gängigen Methoden behandelt wurden... Ohne einen Schatten von Zweifel verursacht eine radikale Operation bei Krebspatienten mehr Schaden als Nutzen." Dr. Jones empfiehlt weniger Operationen und Chemotherapien. Laut Edward Griffin3 ist die durchschnittliche Heilungsrate von Krebs (ohne Hautkrebs) 17%. Würden Sie Ihr Auto zu einem Mechaniker bringen, wenn er Ihnen verspricht, dass seine Reparatur eine Erfolgsaussicht von 17% hat?

Ich meine, es ist wirklich an der Zeit, andere Methoden in Betracht zu ziehen. Die Schulmedizin behauptet, dass Krebs nicht heilbar sei, und deswegen darf auch niemand behaupten, Krebs heilen zu können. Das verstößt nämlich gegen das Gesetz. Deswegen verkünde ich hiermit ganz ausdrücklich, dass ich nicht behaupte, dass das "Clean-Me-Out Programm" Krebs heilen kann. Ich lehne jede Verantwortung dafür ab, wenn Ihr Krebs verschwindet, während Sie dieses Programm machen. Dafür tragen Sie selbst die Verantwortung. Aber es gibt auch keine Krankheit, die aus heiterem Himmel über einen hereinbricht. Man hat immer durch Fehlverhalten dazu beigetragen und man kann es durch die richtigen Maßnahmen in Ordnung bringen. Man sollte seinen pH-Wert4 in Ordnung bringen, sich emotional stabilisieren, seine Verdauung verbessern, das Immunsystem aufbauen, Ablagerungen und Blockaden entfernen, usw.

Gesundheitsexperten, die über ein umfassendes Allgemeinverständnis bezüglich Krankheiten und deren Ursachen verfügen, kennen seit Jahrzehnten Heilmethoden für Krebs und viele andere Krankheiten. Es verstößt jedoch gegen das Gesetz, wenn diese Experten Krebs heilen, es sei denn, sie sind als Arzt approbiert.

Keine Krankheit ist heilbar, wenn sie zu weit fortgeschritten ist, oder wenn die Haltung eines Patienten die Heilung nicht erlaubt. Aber ausgehend von den Patienten, die ich kenne, die Krebs, Herzschwäche, Diabetes und Leukämie überwunden haben und ausgehend von zahlreichen Büchern, die ich gelesen habe und zahlreichen Gesprächen mit Experten, die ich geführt habe, ist das Folgende unwiderlegbar wahr: Die Welt muss nach anderen Heilmethoden Ausschau halten, wenn die Menschen wieder gesund werden wollen.

Es gibt einige schockierende offizielle Statistiken, die diese Behauptungen unterstützen.

1 top T. Yamada, ed., Textbook of Gastroenterology, (Philadelphia, PA: J.P. Lippincott Co., 1991), S. 901.
Die Chemotherapie bewirkt bei hoher Dosierung immer wieder Lebervergiftung und Leberversagen. Es gibt keinen Beweis, dass Chemotherapie das Überleben von Krebspatienten verlängert.
Hardin Jones, "Bericht über Krebs", 7.März 1969 der University of California Bancroft Libary. (510) 642-6481.

2 top Hardin Jones, "Bericht über Krebs", 7.März 1969 der University of California Bancroft Libary. (510) 642-6481.
3 top G. Edward Griffin, "Welt ohne Krebs", (Denver, CO: Nutri-Books, 1974), S. 228.
4 top Der pH-Wert gibt der Gehalt an Säure an. Der pH-Wert 7 ist neutrales Wasser, ein saures Medium hat kleinere Werte, Werte größer 7 bedeuten, dass es sich um eine Lauge oder Alkalie handelt.


Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie unter:
Telefon Deutschland : 08361 - 446 80 10
oder schicken Sie uns eine Email.