Probiotica - gesunde Bakterien

Probiotica - Gesunde Bakterien

Gesunde, "freundliche" Bakterien unterstützen eine gute Gesundheit. Die meisten rohen Nahrungsmittel, vor allem die, die Chlorophyll enthalten, nähren gesunde Bakterien. Gekochte und behandelte Lebensmittel nähren schädliche Bakterien.

Gesunde Bakterien werden für folgende Aufgaben benötigt:

  • um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken
  • um bestimmte, notwendige Verdauungsenzyme herzustellen
  • um den pH-Wert, also das Säuren-Basen-Niveau im Darm zu regulieren
  • um schädliche Bakterien im Darm zu vernichten
  • um hohen Blutdruck zu senken
  • um giftige Stoffe in Nahrungsbrei zu neutralisieren
  • um das Immunsystem zu stärken
  • um bei gewissen Beschwerden, wie Reizdarm, Verstopfung, Durchfall und Akne zu helfen
  • um die Vitamine des B-Komplex sowohl herzustellen als auch aufzuschließen
  • um bei der Verdauung von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten zu helfen
  • um natürliche Antikörper herzustellen
  • um Krebs und Tumore unterdrückende Komponenten herzustellen
  • um gefährliche chemische Nahrungszusätze wie Nitrate zu entgiften
  • um die Kalziumaufnahme zu verbessern
  • um schlechtem Atem und Blähungen vorzubeugen

Ich finde es äußerst interessant, dass Gegner der vegetarischen Kost immer behaupten, dass man an Vitamin-B12-Mangel leiden würde und unterernährt sei, wenn man kein Fleisch isst. Diese Theorie kehrt das Untere nach oben. Diejenigen, die Fleisch essen, zerstören das B12, sowie sie das Fleisch kochen oder braten. Zudem haben Fleischesser eine armselige Darmflora mit wenigen oder fast keinen gesunden Bakterien darin, und sie sind daher gar nicht in der Lage, Vitamin-B12 gut aufzunehmen. Vegetarier hingegen sind sogar in der Lage, Vitamin B12 über die Bakterien in ihrem eigenen Körper selbst herzustellen.

Es folgt eine Liste der gefährlichsten Feinde der gesunden Bakterien in der Reihenfolge der Wichtigkeit, nach der man sie vermeiden sollte:

  • Medikamente - hauptsächlich Antibiotika, weil eine Einnahme alle gesunden Bakterien hinwegrafft
  • Alkohol - er zerstört außer Bakterien auch Enzyme und ganze Zellen (vor allem Gehirnzellen)
  • Kaffee - eine einzige Tasse kann 20% der gesunden Bakterien töten
  • Fleisch - ernährt das Kolibakterium, das wiederum gesunde Bakterien abtötet (ja, da spielt sich wirklich ein kleiner "Krieg der Sterne" im Körper ab)
  • Brot - gilt hauptsächlich für Weißbrot und Weizenbrot, das im Ofen gebacken wurde
  • Zucker - ja, und das schließt die meisten Frühstücksgetreideprodukte, Schokolade, Kuchen, Kekse, Eiscreme und Limonade mit ein
  • Gebratene Speisen - z.B. Pommes Frites, Kartoffelchips sowie alles Frittierte

Da gute Gesundheit von einer ausgewogenen Darmflora abhängt, versucht manch einer, seinen Darm mit gesunden Bakterien zu besiedeln.

Das kann aus zwei Gründen jedoch fehlschlagen:

  1. Eine erfolgreiche Besiedelung kann nicht vollzogen werden, solange man keine Darmreinigung durchgeführt hat. Die vorhanden schädlichen Bakterien werden gegenüber den gesunden Bakterien immer in der Überzahl sein und diese vernichten.
  2. Das dafür verwendete Bakterium namens "Lactobacillus acidophilus" siedelt sich im Menschen nicht leicht an, da es ursprünglich vom Tier stammt (Kuhmilch).

Nachdem Sie Ihren Darmtrakt vollständig gereinigt und gesunde Bakterien im Rahmen des Clean-Me-Out Programms angesiedelt haben, und nachdem Sie sich anschließend von rohen, frischen Nahrungsmitteln ernährt haben, werden Sie auf Ihrem Weg zu einem gesunden glücklichen Leben ein gutes Stück vorangekommen sein.

Unser Angebote finden Sie unter:
"
Entgiftung und Reinigung / Darmreinigung"


Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie unter:
Telefon Deutschland : 0049 - (0)152 - 28 9 27 441
oder schicken Sie uns eine Email.